Banner

Kinder beim Autofahren richtig gesichert

21.02.2018

Kinder beim Autofahren richtig gesichert

Richtig sichern
Kinder müssen, wenn sie kleiner sind als 150 Zentimeter, bis zwölfjährig mit geprüften und gekennzeichneten Kinderrückhaltevorrichtungen gesichert werden. Je nach Grösse und Gewicht des Kindes ist dafür ein spezieller Sitzerhöher, ein Kindersitz oder eine Babyschale nötig. Ab 12 Jahren muss man sich mit normalen Sicherheitsgurten sichern.

Kinder sollten nicht auf dem Beifahrerplatz transportiert werden
Kinder dürfen unabhängig von ihrem Alter grundsätzlich auch auf dem Beifahrersitz mitgeführt werden. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt der TCS, die Kinder wenn möglich nicht auf dem Beifahrerplatz, sondern im Fond zu transportieren. Insbesondere beim Transport rückwärtsgerichteter Kindersitze auf dem Beifahrersitz muss der Beifahrer-Airbag zwingend deaktiviert werden.

Zulässige Kinderrückhaltevorrichtungen
Die Rückhaltevorrichtungen müssen mindestens die Sicherheitsstandards des entsprechenden UNO-Abkommens in der Version 03 oder höher erfüllen (Economic Commission for Europe; UN-ECE, Nr. 44). Das kann auf der jeweiligen Etikette anhand der Kennzeichnung «03» (oder höher) überprüft werden. Rückhaltevorrichtungen der Version 01 oder 02 dürfen nicht mehr verwendet werden. Weiterhin zulässig sind die nach der Serie 03 oder 04 des ECE-Reglement Nr. 44 entsprechenden Sitzpolster. Allerdings belegen Untersuchungen, dass Kindersitze mit Rückenlehnen einen besseren Seitenaufprallschutz gewährleisten.

Die Kleinen
Montieren Sie die Babyschale immer rückwärts gerichtet. Verwenden Sie nie eine Babyschale auf dem Beifahrersitz, wenn der Frontairbag aktiviert ist. Installieren Sie den Kindersitz stattdessen auf dem Rücksitz. Wechseln Sie erst dann in die nächstgrössere Gruppe, wenn der Kopf des Kindes über die Schale hinausragt. Ragen nur die Füsschen hinaus, besteht noch kein Grund zum Wechseln.

Die Mittleren
Stellen Sie sicher, dass der Kindersitz fest mit dem Auto verbunden ist (Vorsicht vor zu lockerer Montage!). Wechseln Sie erst dann in die nächstgrössere Gruppe, wenn der Kopf des Kindes über den Kindersitz hinausragt.

Die Grossen
Kinder bis 12 Jahre oder 150 cm Körpergrösse (was zuerst eintrifft) benötigen einen Sitzerhöher, am besten mit Rückenlehne für mehr Komfort und Sicherheit. Ein einfacher Sitzerhöher ist preisgünstig und entspricht der neuen Vorschrift. Im Unterschied zu einem teureren Produkt mit Rückenlehne bietet er allerdings keinerlei Schutz bei einem Seitenaufprall. Achten Sie auf eine korrekte und straffe Gurtführung. Die sichersten Plätze im Auto sind auch für grössere Kinder diejenigen auf den Rücksitzen.

Kinder beim Autofahren richtig gesichert

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Kommunalpolizei Region Pfäffikon

Kommunalpolizei Region Pfäffikon


Kirchgasse 1


8320 Fehraltorf




Telefon 043 355 77 30


Fax 043 355 77 35


Kontaktieren Sie uns per E-Mail


Öffnungszeiten


Montag

14.00 - 18.15 Uhr

Dienstag

geschlossen

Mittwoch

14.00 - 18.15 Uhr

Donnerstag

14.00 - 18.15 Uhr

Freitag

07.30 - 14.00 Uhr

Zudem können auch ausserhalb der Öffnungszeiten individuelle Termine vereinbart werden.

 

SITEMAP    |    BARRIEREFREIHEIT    |    IMPRESSUM    |    DATENSCHUTZ

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen